SOZIALES ENGAGEMENT

Unser Ziel ist es, Prozesse ständig weiterzuentwickeln und Abläufe zu optimieren. Dies geschieht stets unter den Gesichtspunkten des Verantwortlichen Wirtschaftens.

 

Die Betrachtung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte soll hierbei in die betriebswirtschaftliche Praxis integriert werden. In diesem Zusammenhang unterstützen wir den Kunden effizient und somit ressourcenschonend und nachhaltig zu agieren.

 

Auch „außerhalb des Berufslebens“ spielt soziales Engagement für uns eine große Rolle. Wir sind stolz darauf, uns seit vielen Jahren ehrenamtlich in der lokalen Jugendarbeit und Kinderfreizeiten einzusetzen. Doch auch Jugendstätten im Ausland und weitere soziale Projekte werden durch uns unterstützt.

Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung sozial schwacher Kinder.

 

Arbeiter-Samariter-Bund

Die Struktur des ASB Region Ulm hat sich von der eines Sanitätsvereins immer mehr zu der eines leistungsfähigen Unternehmens der Wohlfahrtspflege entwickelt.

 

Mit den gewachsenen Aufgaben, der Orientierung an den Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und der gewachsenen Verantwortung für eine immer größer werdende Zahl an hauptamtlich angestellten Mitarbeitern wurde es unausweichlich, die Führung der Geschäfte auf ein kompetentes Team von Hauptamtlichen zu übertragen.

 

Sebastian Allegretti ist Mitglied des Vorstandes beim Arbeiter-Samariter-Bund Region Ulm, Alb-Donau, Heidenheim, Aalen. Er hat dort die Position als Schatzmeister inne.

Samariter für Ulm

Zweck der Stiftung ist die Förderung der freien Wohlfahrtspflege, insbesondere auf den Gebieten der Jugend- und Altenpflege, der Behindertenhilfe sowie der Hilfeleistung für die Bevölkerung (Rettungsdienst) im Bereich der Stadt Ulm, des Alb-Donau-Kreises und des Landkreises Heidenheim.

 

Sebastian Allegretti ist Mitglied des Stiftungsrat bei der gemeinnützigen Stiftung Samariter für Ulm. 

24 Stunden-Kick

Es ist viel mehr als nur das längste Fußballspiel Deutschlands. Mit dem Spiel zwischen dem Evang. Jugendwerk und dem Evang.-theolo. Seminar Blaubeuren, werden durch Spieler-Patenschaften Spenden für Projekte mit Kindern in Südamerika gesammelt.

 

Seit Jahren steht der 24h-Kick für Projekte, wie beispielsweise die Förderung von Straßenkinder, den Aufbau von Altenheimen und die Unterstützung von bolivianischen Einwandererkindern.

 

Der Grundgedanke der Projekte ist, dass die Beteiligten infolge der Unterstützung ein gutes Stück weit auf eigenen Füßen stehen können.

 

Als Pate und Sponsor sind wir stolz darauf, diese Projekte tatkräftig zu unterstützen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ALLEGRETTI & PARTNER consulting.